Reisetagebuch Spitzbergen - Grönland - Island im Sommer 2008

Freitag, 12. September 2008

Das Wetter ist nicht mehr super.
Im Scoresbysund erwartet uns Regen und Nebel. Aber auch viele tolle Eisberge. (11:54 UTC: 70 29.096' N, 25 15.510'W)

Eisberge im Nebel...

....da ist die warme Schiffsbrücke viel gemütlicher!

Am Nachmittag gibt es eine Landung in Danmarks y. (14:58 UTC: 70 26.750' N, 26 15.700' W). Es regnet immer noch aber das ist nicht so schlimm, wir werden halt nass. An der Landestelle finden sich die überreste von Häusern der Thulekultur und eine ziehmlich kaputte Jagdhütte. Wir besteigen einen Berg. Für meine Vorstellung ist er extrem hoch, etwa 100 m! Die Natur ist toll. überall plätschert Wasser, aber wen wundert das auch bei diesem Wetter. Ach...! Bevor ich es vergesse: Es regnet, wir werden halt nass (14:58 UTC: 70 26.750' N, 26 15.700' W (Berg))..
Der Ausblick ist toll! Fjord, Eisberge, unser Schiff, Nebel. Er ist wirklich toll!
Dann geht es wieder in die Zodiacs (Vorher natürlich den Berg runter, ist doch klar! Oder habt Ihr schon mal ein Zodiac auf einem Berg gesehen??) und zurück zum Schiff. Es regnet übrigens...
Der Maschinenraum des Schiffs eignet sich gut zum trocknen von Jacken und Hosen.

Überreste eines Hauses aus der Thulekultur

Jagdhütte

Fortsetzung...             (Zurück zur  Übersicht )


Klaus-Dieter Friedrich , September 2008    Datenschutzerklärung