Reisetagebuch Grönland und Kopenhagen im Januar 2009

Donnerstag, 22. Januar 2009

Nach einem ausgiebigen Frühstück gehen wir zunächst zum Hafen. Das Licht ist gut zum Fotografieren, die Motive allemal auch. Einige weitere eisige Fotos gibt es dann noch am weißen Strand (weil zugefroren) vor der Kirche.

Im Hafen gibt es ausser den Booten noch viel Eis

Laura on ice

Ein toller Platz für ein Picknick!

Wenn wir jetzt ein Mittagessen hier hätten...

Die Kirche am weißen Strand

Lauras Traumarbeitsplatz: Das Spital am Eisfjord!

Allmählich ist Zeit zum Mittagessen, heute im Hotel Icefiord. Hier gibt es auch Internet und wir nutzen die Gelegenheit um nach unseren EMails zu schauen, es ist aber nichts Sensationelles dabei.

Ein guter Aussichtspunkt ist bei dem Kraftwerk. Seit unserem letzten Besuch vor drei Jahren hat man hier noch eine Treppe auf einen hohen Felsen gebaut und der Ausblick von dort auf die Eisberge im Fjord ist wirklich nicht zu verachten. Inzwischen beginnt es dunkel zu werden und so gibt auch die Stadt einen tollen Blick her.

Ilulissat in der Nacht

Eisberge im Kangia

Auf dem Rückweg kommen wir an vielen Schlittenhunden vorbei und bekommen noch ein Abschiedsjaulkonzert, morgen fliegen wir nach Kopenhagen...

Zurück in der Unterkunft gibt es noch einen Aufwärmtee und dann beginnt die Packerei.

Am Abend ziehen wir uns ausnahmsweise unarktisch an, trotzen einigen Minuten den etwa -20C im Freien bis uns das Taxi abholt und zum Hotel Arctic fährt. Bei einem sehr guten Abendessen haben wir nämlich noch etwas zu feiern (Wer uns kennt weiss auch was...)!

Fortsetzung...             (Zurück zur  Übersicht )


Klaus-Dieter Friedrich , Januar 2009    Datenschutzerklärung